Leserbeitrag
Begrüssung mit einer Handvoll Konfetti

Stimmungsvolles Musikschulkonzert in der Turnhalle der Musikschule Stetten und Künten

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
4 Bilder

Insgesamt 45 Kinder und Jugendliche vom Jugendchor, 55 Instrumentalisten und sieben Bandmitglieder zeigten am Sonntagabend ihr musikalisches Können. Es war ein sehr gelungenes Konzert.
Den Auftakt des diesjährigen Musikschulkonzerts machte der Jugendchor unter der Leitung von Marc Halter. Aus 45 Mündern klang der Beatles-Song „Let it be". Und bereits beim nächsten Song nämlich „Don't worry be happy", liessen sich die Zuschauer mitreissen. Alle sangen mit.
Die beiden Moderatoren Manuel Werder und Lisa Schleith, beides Schüler aus der 1. Sek., begrüssten dann das Publikum mit einer Handvoll Konfetti - als Überraschung sozusagen. Genauso hiess das Stück, das nun gespielt wurde: „Surprise, Surprise". Ein Ragtime von Geoffry Russel-Smith, vorgetragen auf Blockflöten von Chantal Kohler, Hannah Zimmermann und Mario Karpf. Der Jugendchor klatschte derweil im Rhythmus mit. Einfach Toll. Es war ein Konzert mit viel Abwechslung. Da gab es Boogie-Woogie, gespielt auf Blockflöten. Oder ruhigere Stücke, wie zum Beispiel ein Jüdisches Volkslied, vorgetragen von Manuel Werder au der Klarinette. Es gab Stücke, die die Seele berührten, zum Beispiel diese eine Ballade, vorgeführt auf dem Akkordeon von Philippe Güttinger. Es gab Traditionelles aus der Zeit des Barock von Carl Philipp Emanuel Bach, vorgetragen auf dem Klavier von Nadja Troglia. Und es gab richtigen Reggae von Bob Marley interpretiert von der noch jungen Schülerband unter der Leitung von Valentina Strucelj.
Insgesamt über hundert Kinder und Jugendliche zeigten, was sie musikalisch alles draufhaben. Natürlich klang nicht immer alles lupenrein. Das muss es auch nicht, schliesslich reden wir hier von einem Schülerkonzert. Wichtig war der Gesamteindruck und der war erstaunlich hoch. Geehrt wurde an diesem Abend die Gitarrenlehrerin Simona Sornig, die mit ganz viel Geduld und persönlichem Engagement seit 15 Jahren den Kindern das Gitarrenspiel beibringt. (sbr)

Aktuelle Nachrichten