Leserbeitrag
Ausserordentliche Generalversammlung SP Sektion Unteres Seetal

Rosmarie Röthenmund
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Ausserordentliche Generalversammlung der Sozialdemokratischen Partei Sektion Unteres Seetal in Seon

Als "Willkomm" zu dieser Veranstaltung stand ein vom Präsidenten Reinhard Keller spendierter Apéro bereit und lud zu lockerem Begrüssungsgespräch ein. Zu gegebener Zeit wurden die erfreuliche Anzahl Gäste zu Tisch gebeten um den geschäftlichen Teil zu eröffnen.

Mit einer Schweigeminute gedachte man des verstorbenen Mitglieds Max Urech welcher grosse unauslöschliche Spuren politischer und kollegialer Art hinterlässt.

Wie in der Traktandenliste angekündigt erläuterte der "Noch-Präsident" das Geschäft der Neuorientierung im Vorstand. Sichtlich erfreut aber auch mit Wehmut gibt Reinhard Keller seinen Rücktritt aus dem Präsidium bekannt. Seine Gesundheit lässt die Belastung, die ein solches Amt beinhaltet, einfach nicht mehr zu. In der Person von Frieda Rohr, bisher Kassierin und sicherer Wert in allen Belangen, konnte das Amt neu besetzt werden. Mit einem Präsent und grossem Applaus wurde Frieda Rohr gratuliert und gedankt für geleistete und weitere Dienste für die gute Sache! Frieda Rohr durfte ihrerseits dem scheidenden Präsidenten ein Geschenk übergeben mit den besten Wünschen und Dank für seine Arbeit. Daraus resultiert eine Rochade im Gremium, als neue Kassierin und Mutationsführerin stellte sich in verdankenswerter Art und Weise Alime Köseciogullari zur Verfügung. Zudem erhält der Vorstand Verstärkung in der Person von Mitglied Ismail Osma

Die weiteren Vorstandsmitglieder Ueli Röthenmund, Aktuar, Helen Müri, Vizepräsidentin und Bernhard Gloor bleiben im Amt.

Das Traktandum Mutationen gab für einmal zur Freude Anlass, konnten doch gleich fünf neue Mitglieder aufgenommen werden. Mit einem herzlichen Applaus wurden sie willkommen geheissen.

Im folgenden liess Keller vergangene Anlässe und Ereignisse Revue passieren, als da waren: National/Ständeratswahlen und in diesem Zusammenhang der erfolgreiche Herbstmärt, Besuch Umweltarena Spreitenbach unter der Führung vom leider abgewählten Nationalrat Max Chopard.

Weiter gaben die Anwesenden Vertreter aus den Gemeinden Boniswil, Egliswil und Gemeinderat Edi Rohr aus Seon Auskunft wo sie der sozialpolitische Schuh drückt an ihrem Wohnort.

Themen wie Bau-und Nutzungspläne, Völkerwanderung und ihre Folgen sowie Steuerfussänderungen wurden vorgetragen und mit Herzblut im Plenum diskutiert.

In seinem Abschiedswort ermunterte Reinhard Keller alle, sich weiter mit bestem Wissen und Gewissen für die Sozialpolitik einzusetzen und immer im Dialog auch mit Andersdenkenden zu bleiben.

Gestärkt durch diesen erfolgreichen Anlass liess man im Gruppengespräch den Abend ausklingen.

Legende zum Bild:

Links scheidender Präsident Reinhard Keller , daneben neue Präsidentin Frieda Rohr

Aktuelle Nachrichten