Leserbeitrag
Auf den Spuren der Gilberte de Courgenay

Reformierte Kirchgemeinde Unterentfelden Sekretariat
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Frühlingsausflug2014_10.JPG Das Hotel de la Gare in Courgenay, wo Gilberte lebte und arbeitete
Frühlingsausflug2014_10a.JPG Beim Mittagessen im Saal der Gilberte de Courgenay
Frühlingsausflug2014_12.JPG Zvierihalt im Städtchen Laufen

Bilder zum Leserbeitrag

Der traditionelle Frühlingsausflug der beiden Unterentfelder Kirchgemeinden führte rund 70 Senioren in den Kanton Jura. Erste Station war das Städtchen St-Ursanne mit der berühmten Brücke über den Doubs. In der altehrwürdigen Stiftskirche hielten Diakon Alex Bugmann und Pfarrer Christian Bieri eine kurze Andacht. Danach ging es weiter nach Courgenay ins „Hotel de la Gare“. Dort lebte und arbeitete während dem Ersten Weltkrieg Gilberte Montavon, welche durch das Lied „Gilberte de Courgenay“ und den gleichnamigen Film mit Anne-Marie Blanc in der Hauptrolle schweizweite Bekanntheit erlangte. Nach dem Mittagessen und dem Dessert erzählte eine entfernte Verwandte Geschichten aus dem Ersten Weltkrieg und vom Leben und Wirken der Gilberte. Die vielen Bilder an den Wänden des Saals legten Zeugnis ab von einer längst vergangenen Zeit. Interessiert hörten die Senioren dem lebendigen Vortrag zu. Am Nachmittag besserte sich das zunächst regnerische Wetter merklich. Über die „internationale Strasse“ ging es von Porrentruy der Französischen Grenze entlang ins Laufental. Im Restaurant „Central“ im Städtchen Laufen wartete ein währschaftes Zvieri auf die Senioren. Sonnenschein und eine wunderbare Aussicht begleitete die Reisegruppe schliesslich am Abend bei der Fahrt über den Passwang zurück nach Unterentfelden.