Orientierungslauf
Anina Brunner für Studenten-WM selektioniert

Karin Brunner
Drucken
Teilen
17 Bilder

Vom 30. Juli bis 4. August finden die Studenten-WM der Orientierungsläufer in Miskolc/Ungarn statt. Anina Brunner aus Zufikon wird im Sprint, in der Mitteldistanz, in der Staffel und in der Sprintstaffel an den Start gehen. Nach der Selektion im Frühling für den Weltcup in Polen kommt die 23-jährige Lehrerin zu ihrem zweiten internationalen Einsatz in diesem Jahr.

Als Vorbereitung auf die Wettkämpfe trainierte sie im Rahmen der Juniorenweltmeisterschaften (JWOC) im Unterengadin und nahm anschliessend an der Swiss Orienteering Week (SOW) im Oberengadin um St. Moritz teil. Der Mehrtage-OL mit rund 4'000 Läufern aus 37 Nationen fand teilweise in sehr steilem und ruppigem Gelände statt und war vor allem für die Elite läuferisch und technisch anspruchsvoll.

Anina Brunner bestritt jede Etappe, konnte aber im Skigebiet Furtschellas nicht laufen, weil das Rennen wegen eines Gewitters abgebrochen werden musste. Am letzten Tag kam im Hinblick auf die Gesamtwertung nochmals Spannung auf, denn in den Elite-Kategorien wurde mit dem Rückstand aus den vorherigen Etappen gestartet (Jagdstart).

Die Zufikerin lag im Zwischenklassement auf Platz 9. Obwohl es während der letzten Etappe ohne Unterbruch regnete, konnte sie dank eines fast fehlerfreien Laufs auf der 6.7 km langen Strecke mit 340 Metern Höhe und 25 Posten Boden wettmachen. Sie lief als drittbeste Schweizerin ins Ziel und belegte in der Tageswertung den 7. Rang. Im Schlussteil war es der Zufikerin gelungen, ihre um einige Minuten früher gestarteten Konkurrentinnen zu überholen und sich auf den 5. Gesamtrang vorzukämpfen.

Aktuelle Nachrichten