Leserbeitrag
Albert Buchwalder wieder Cupsieger

Werner Hirt
Drucken
Teilen
4 Bilder
nalduelle Albert Buchwalder (l) gegen Karl Meier
Für die Indergands war der Viertelfinal Endstation

Albert Buchwalder wieder Cup-Sieger

Sportschützen Albisrieden-Urdorf. - Wie vorn einem Jahr heisst der Sieger am „Bergermoos-Cup“ wieder Albert Buchwalder. Im entscheidenden zweiten Finaldurchgang verwies er seinen letzten Gegner Karl Meier mit 99 gegen 98 Punkten auf den zweiten Platz. Hohe Resultate und spannende Duelle prägten den Cup-Wettbewerb.

Am Schluss hätte es Karl Meier in der Hand gehabt, den Cupwettkampf zu seinen Gunsten zu entscheiden und sich damit erstmals auf dem Pokal zu verewigen. Gegen Buchwalder lag er im Finaldurchgang bis zum zweitletzten Schuss knapp in Front. Doch dann kassierte er einen Achter, egalisierte nur noch die Vorgabe von Buchwalder (96 Punkte) und rettete sich damit in den zweiten Final-Durchgang. Die Entscheidung bei der Final-Wiederholung fiel in den ersten fünf Schüssen. Bei Meier standen zwei Neuner auf dem Resultatblatt, bei Buchwalder einer. Schliesslich gab es bei den weiteren Schüssen bei beiden keine Verlustpunkte mehr zu notieren, womit Buchwalder nach 2003 und 2017 zum dritten Mal „Bergermoos-Cupsieger“ wurde.

Glück und Pech bei den Auslosungen

Gleich mehrfach wurden in den jeweiligen Zehnerserien hervorragende Resultate geschossen. Allen voran brillierte Bruno Lässer. In der Vorrunde erzielte er 99 Punkte, im Viertelfinal waren es 98 und im Halbfinal 97. Weil er im Halbfinal ausgerechnet gegen Karl Meier (98) ausgelost wurde musste er wegen einem Punkt Differenz die Cup-Segel streichen. Anderseits stand im Viertelfinal das Losglück Peter Gamper zur Seite, als er mit „nur“ 92 Punkten Werner Hirt (89) aus der Konkurrenz schiessen konnte. Glück hatte er nicht Brigitte Intergand zugelost zu bekommen. Die letztjährige Zweite schoss ein Punkt mehr (93), schied damit aber gegen Buchwalder aus.

Kleines Teilnehmerfeld

Obwohl der Cup-Wettbewerb für alle aktiven Vereinsmitglieder ausgeschrieben ist (Lizenz- und Nicht-Lizenzschützen) war die Beteiligung in diesem Jahr mit nur zehn Schützen deutlich unter den Erwartungen. Es fehlten vor allem die Nicht-Lizenzschützen, die jeweils gegen die „Profis“ für Überraschungen sorgten. So blieben in diesem Jahr spätestens nach dem Viertelfinal die Favoriten unter sich, die dafür einige Male besonders spannende Duelle lieferten.

Bergermoos-Cup 2018. - Viertelfinal: Karl Meier s. Ernst Gamper 95;90. Peter Gamper s. Werner Hirt 92:89. Albert Buchwalder s. Brigitta Indergand 95:93. Bruno Lässer s. Hanspeter Indergand 98:93.

Halbfinal: Karl Meier s. Bruno Lässer 98:97. Albert Buchwalder s. Peter Gamper 97:95.-

Final: Albert Buchwalder s. Karl Meier 97/99:96/98.

Aktuelle Nachrichten