Leserbeitrag
Absenden Feldschützen Berikon

Zahlreich war der Aufmarsch der Schützinnen und Schützen zum diesjährigen Absenden.

Drucken
Teilen
3 Bilder

Bei der Jahresmeisterschaft der "Top 8" erkämpfte sich Evarist Koch bereits zum dritten Mal hintereinander den Wanderpreis für das höchste Resultat (2076 Pkt.). und ging somit als definitiver Gewinner des Wanderpreises hervor. Zur grosser Freude aller Anwesenden gab er bekannt, dass er den neuen Wanderpreis spenden würde, was mit einem grossen Applaus verdankt wurde. Den zweiten Rang belegte Alfred Hunziker (2073 Pkt.) vor Gottfried Näpflin (2034 Pkt.) und bei der Jahresmeisterschaft der "Kat. B" erkämpften sich Georg Degonda (1566 Pkt.), Manfred Weber (1528 Pkt.) und Matthias Stöckli (1517 Pkt.) die ersten Plätze.

Erfreulicherweise nahmen in diesem Jahr vier Teilnehmer die kleine Meisterschaft in Angriff. Sie wurde mit folgenden Resultaten abgeschlossen: Erna Ducret (206 Pkt.), Michael Hackl (203 Pkt.), Monika Koch (179 Pkt.) und Katrin Bratschi (173 Pkt.).

Am "Saustich" nahmen 32 Teilnehmer teil und auch da belegte Evarist Koch mit 1885 Pkt. den ersten Rang. Ihm folgte auf Rang 2 Urs Zimmermann mit 1863 Pkt. Marcel Brumann erkämpfte sich mit 1852 Pkt. den 3. Rang. Den "Endstich" gewann Martin Stutz mit 96 Pkt. von möglichen hundert Zählern. Ihm folgte Jost Mathis mit 95 Pkt. Den erfreulichen 3. Rang belegte der beste Jungschütze Michel Seiler mit 94 Pkt. Den 1. Rang im "Ladystich" erkämpfte sich Marie-Theres Hübscher mit 56 Pkt., gefolgt von Erna Ducret (56 Pkt.) und Brigitte Giger mit (54 Pkt.).

Erfreulich war die Teilnahme bei den folgenden beiden Stichen, denn es konnte eine Zunahme verzeichnet werden. "Sie + Er-Stich": Gross war die Freude bei den Erstplatzierten Alfred und Margrit Hunziker mit 93 Pkt., Rang 2 erkämpfte sich das Co-Präsidium Ruth Küenzi & Manfred Weber mit 90 Pkt. gefolgt auf Rang 3 mit René & Ruth Cart mit 87 Pkt. Es nahmen je 13 Teilnehmer beim "Jung & Götti-Stich" teil. Die ersten Plätze belegten Patrick Koller und René Cart (182 Pkt.), Mike Wong und Marcel Brumann (176 Pkt.) sowie Christian Schanz und Gottfried Näpflin (ebenfalls 176 Pkt.).

Das Absenden des "Treffpunkt Mutschellen" übernahm Leiter Philipp Hübscher selbst. Leider wurde an diesem Abend bekanntgegeben, dass er den Verein auf die nächste GV verlassen wird. Für sein grosses Engagement und tolle Betreuung der Jugendlichen durfte er von der Co-Präsidentin Ruth Küenzi ein kleines Abschiedsgeschenk entgegennehmen. Auch der anwesende Bezirks-Jungschützenleiter Victor Hüsser bedankte sich bei Philipp für seine wertvolle Arbeit während vieler Jahre im Dienste der Jugendlichen. Die Feldschützen Berikon werden die Betreuung der Jugendlichen in Zusammenarbeit mit A. Hunziker, M. Weber und G. Degonda auf Beginn der Schiesssaison 2009 intern weiterführen.

Mit einem spannenden Lottomatch klang ein interessantes und gut organisiertes Absenden aus.

Aktuelle Nachrichten