Leserbeitrag
Aarauer Lernende setzen sich für Mädchen in Pakistan ein

Christian Engel
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Gleich fünf Klassen der Kantonalen Schule für Berufsbildung (ksb) in Aarau haben beschlossen, in der Adventszeit für Mädchen und junge Frauen in Pakistan Geld zu sammeln. Der Erlös aus dem Verkauf von Guetzli, Taschen und weiteren Produkten geht an den gemeinnützigen Verein „Living Education“, der in Pakistan Tages- und Internatsschulen sowie ein College für Mädchen und junge Frauen betreibt.

Am Montag, den 16. Dezember, wird die Klasse A33 die Verkaufs- und Sammelaktion mit einem Stand in der Aarauer Igelweid starten. Bis Freitag werden vier weitere Klassen in der Innenstadt Interessierte über „Living Education“ informieren und Spenden entgegennehmen.

Der Verein „Living Education“, der vom Badener Lehrer und Einwohnerrat Dr. Yahya Bajwa gegründet wurde, setzt sich in Pakistan für Menschenrechte ein und ermöglicht mit seinen Projekten den kostenlosen Zugang zu Bildungsangeboten. Frauen und Mädchen soll ein Ausweg aus Armut und Abhängigkeit geboten werden. Noch ist mehr als der Hälfte der pakistanischen Mädchen der Zugang zur Schule verwehrt.

Mit dem Engagement der Lernenden der ksb und der Unterstützung durch die Aarauer Passantinnen und Passanten soll in der Vorweihnachtszeit ein namhafter Beitrag an diese Projekte geleistet werden.

Aktuelle Nachrichten