Leserbeitrag
Aarauer Lernende erarbeiten 6000 Franken für pakistanische Mädchen

Christian Engel
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

a41_checkuebergabe_2.JPG Die Klasse A41 freut sich zusammen mit Dr. Yahya Bajwa über das erfolgreiche Resultat der Spezialwoche

a41_checkuebergabe_2.JPG Die Klasse A41 freut sich zusammen mit Dr. Yahya Bajwa über das erfolgreiche Resultat der Spezialwoche

„Jugendliche von heute gelten oft als egozentrisch und konsumorientiert.“ Dieses Vorurteil stellte Ruth Steiner, Stammklassenlehrerin an der Kantonalen Schule für Berufsbildung (ksb), zu Beginn des Präsentationsabends ihrer Klasse A41 in den Raum – um es gleich widerlegen zu können: Junge Menschen können auch sozial engagiert und zupackend sein!

Dies bewiesen die Lernenden der A41 in der Spezialwoche vom 13. bis 17. Mai. Während einer Woche arbeiteten sie in Aargauer Betrieben und Institutionen, um z.B. mit Waschen, Putzen, Verkaufen oder Fliessbandarbeit für Mädchen in Pakistan Geld zu verdienen. Der engagierte Einsatz der zwanzig Jugendlichen hat sich gelohnt: Stolze 6000 Franken haben sie für den Verein „Living Education“ zusammengetragen.

An einem feierlichen Anlass, zu dem die Familien und Arbeitgeber der Lernenden sowie die Lehrpersonen der ksb eingeladen waren, übergab die Klasse einen symbolischen Check an Dr. Yahya Bajwa, den Gründer und Stifter des Vereins. Die Freude über diesen Erfolg war bei allen Beteiligten sicht- und spürbar.

„Living Education“ unterhält in Pakistan Schulen und ein Internat für Mädchen vom Kindergarten bis zum College. Rund 70 Prozent der pakistanischen Frauen sind Analphabetinnen. Vielen Mädchen bleibt auch heute der Zugang zu Schulbildung verwehrt. Mit Schulen, einem Frauenzentrum und einem Mikrokredit-Projekt für Frauen leistet „Living Education“ einen wichtigen Beitrag zu mehr Bildung, Gerechtigkeit und Toleranz.

Ihren Arbeitseinsatz hatten die Aarauer Lernenden selber organisiert. Zwei Lernende begleiteten ihre Klassenkolleginnen und -kollegen mit der Filmkamera und schnitten aus den Interviews einen informativen und ansprechenden Film, der anlässlich der Checkübergabe gezeigt wurde.

Die Lernenden der Klasse A41 haben mit ihrem Einsatz einen respektablen Beitrag an den Unterhalt und Ausbau der Mädchenschulen geleistet und damit bewiesen, dass ihnen benachteiligte Menschen auf der Welt alles andere als egal sind.

Aktuelle Nachrichten