Leserbeitrag
57. DV des SVKT Frauensportverbandes Aargau in Würenlingen

Abteilungsleiterin Erwachsenensport zum Ehrenmitglied ernannt

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
4 Bilder

Der Einladung zur 57. Delegiertenversammlung des SVKT Frauensportverbandes Aargau, im frühlingshaft geschmückten Pfarreiheim in Würenlingen, folgten zahlreiche Delegierte, Ehrenmitglieder und Gäste aus Sport und Politik. Vertreten waren André Zoppi, Gemeindeammann von Würenlingen, sowie Delegationen vom Aarg. Kath. Frauenbund, Aarg. Turnverband, von der Sport Union Aargau, SVKT Frauensportverband beider Basel und vom Zentralvorstand des SVKT Frauensportverbandes. Die rassigen Aufführungen der Hip-Hop- Gruppen Enjoy Dance und Inspiration von Würenlingen, unter der Leitung von Renata Schneider, gaben der Delegiertenversammlung einen speziellen Rahmen und ernteten einen riesigen Applaus. Barbara Seiler, Rohrdorf, wurde nach 20-jähriger Amtszeit verabschiedet und einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

Magdalena Keller, Präsidentin vom SVKT Würenlingen, begrüsste die Anwesenden im Namen der Gastgeberinnen. Gemeindeammann André Zoppi gab der Freunde Ausdruck, dass Würenlingen als Tagungsort der 57. Delegiertenversammlung gewählt wurde. Er stellte Würenlingen, seine Geschichte, die Kultur und die industrielle Entwicklung, kurz vor. Die Kantonalpräsidentin Vera Barritt hiess in der Begrüssung die Delegierten, Ehrenmitglieder und Gäste herzlich willkommen. Sie dankte den Gastgeberinnen für die grossartige Organisation der Delegiertenversammlung und überreichte Magdalena Keller ein Geschenk. Einen Dank richtete die Kantonalpräsidentin auch an die Gemeinde Würenlingen für den spendierten Apéro.

Anschliessend wurde der geschäftliche Teil der 57. DV eröffnet. Die Traktanden wurden zügig behandelt. Als Stimmenzählerinnen wurden Hedi Fitsche, Wettingen und Margrit Weber, Windisch, einstimmig gewählt. Das Protokoll, die Jahresberichte, die Jahresrechnung und das Budget wurden einstimmig gutgeheissen. Der Revisorin Jaqueline Räz wurde die Arbeit mit einem Präsent verdankt.

Sylvia Locher und Conny Eyer überbrachten Grüsse vom Zentralvorstand. Sie informierten über Neues aus dem Schweizerverband. Bei der Geschäftsstelle in Bern läuft es gut. Über Anlässe wurde informiert. Den Delegierten dankten sie für ihren grossen Einsatz in den Vereinen. Für das neue Verbandsjahr wünschten sie alles Gute. Für alle Anlässe im Jahre 2011 wurde die Organisation verdankt. Dem SVKT Aarau wurde zum 75-jährigen Jubiläum gratuliert und ein Geschenk übergeben. Die langjährigen Vorstandsmitglieder und Leiterinnen wurden geehrt. Ihnen wurden Glaskaraffen mit dem SVKT-Signet übergeben.

5 Jahre: Denise Schempp, SVKT Fislisbach, Franca Pomilia für Frauenturngruppe Birmenstorf, Fabienne Schütz, TISV Birmenstorf, Monika Sennrich, SVKT Merenschwand, Yvonne Boss, SV Zufikon, Deborah Decker und Andrea Dagelet, SVKT Fislisbach, Corinne de Gobbi und Sandy Marxer, TISV Birmenstorf, Andrea Scholl, SV Zufikon, Klara Vogel, SVKT Windisch, Myrta Guidicelli für die Frauenturngruppe Birmenstorf

10 Jahre: Marlis Wyss, SVKT Merenschwand, Agnes Isenring, SVKT Aarau

15 Jahre: Mirjam Hofer, SVKT Rudolfstetten, Cécile Probst, TISV Birmenstorf

20 Jahre: Erika Dobler, SV Zufikon

30 Jahre: Margrit Weber und Sylvia Jacquat, SVKT Windisch

Leider hatte die Abteilungsleiterin Erwachsenensport Barbara Seiler, Oberrohrdorf, nach 20-jähriger Amtszeit ihre Demission eingereicht. Netzball wurde 1994 im Aargau von ihr ins Leben gerufen. Ihr grosses Engagement für den SVKT Frauensportverband Aargau wurde mit einem Geschenk und einem Blumenstrauss verdankt. Die Delegierten wählten sie einstimmig und mit einem riesigen Applaus zum Ehrenmitglied. Alle übrigen Teammitglieder und die Rechnungsrevisorinnen stellten sich wieder zur Verfügung. Barbara Seiler dankte im Namen des Teams der Kantonalpräsidentin mit einem Blumenstrauss.

Auf ein umfang- und abwechslungsreiches Jahres- und Kursprogramm für das Jahr 2012 wurde hingewiesen. Die Kantonalpräsidentin wies auf das Problem der Saal- und Hallenkosten für die Vereine hin. Immer häufiger müssen ortsansässige Vereine für Turnhallen und Säle eine hohe Miete bezahlen. Dies führt dazu, dass Vereine keine kantonalen Anlässe mehr übernehmen können. Die Vorsitzende appelliert in diesem Zusammenhang an die Gemeinden und Kirchgemeinden, den Vereinen Hallen und Säle günstig abzugeben. Den Vereinen rät sie, bei überhöhten Mieten vorstellig zu werden. Als Tagungsort der DV 2013 wurde Schneisingen vorgestellt.

Mit einem Dank an die Gäste für das bekundete Interesse, die Delegierten für die während des Jahres geleistete Arbeit, schloss die Kantonalpräsidentin Vera Barritt mit dem Zitat von Arthur Schnitzler: „Am Ende zählt doch nur, was wir getan und gelebt – und nicht war wir ersehnt haben.“ die 57. DV.

Bild: längjährige Vorstandsmitglieder und Leiterinnen wurden geehrt

Bilder: Barbara Seiler, Oberrohrdorf, wurde zum Ehrenmitglied ernannt

Kantonalpräsidentin Vera Barritt, Lengnau, überreicht Gemeindeammann André Zoppi ein Präsent

Hip-Hop Gruppe Inspiration erntete einen riesigen Applaus

Aktuelle Nachrichten