Leserbeitrag
4 Podestplätze der Wohler Karatekas am Leichtkontaktturnier

Raphael Gauch
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Wohler Karategirls.JPG Wohler Karatekas Chantal Gauch (r.) und Léane Suter schenkten sich auch im Kampf gegeneindander nichts.
Beda Mauley.JPG Wohler Karateka Beda Mauley (r.) punktet mit einem perfekten Beinschlag am Gegner

Bilder zum Leserbeitrag

S.Gauch

Am Samstag, 13. Juni 2015, führte der Karate Club Winterthur zum 5. Mal sein bereits gut etabliertes Leichtkontaktturnier durch. Diesmal waren insgesamt rund 150 Wettkämpfer am Start. Es bietet sowohl den Jugendlichen, wie auch dem erwachsenen Nachwuchs gute Möglichkeiten, Turniererfahrung zu sammeln. Vom Karate-Club Wohlen nahmen 9 Karatekas unter der Obhut von Coach Marcel Unterasinger diese Gelegenheit wahr.

Imposante Leistungen der Junioren

In der Kategorie „Girls ü16“ (über 16 Jahre alt) starteten sowohl Léane Suter als auch Chantal Gauch gut ins Turnier. Nachdem sie alle Gegnerinnen bezwungen hatten, standen sie sich in der Schlussbegegnung gegenüber. Chantal Gauch konnte diesen Kampf für sich entscheiden. Da in den Juniorenkategorien der Turniermodus mit der sogenannten „Hoffnungsrunde“ durchgeführt wurde, trat Suter somit nun auf die Wettkämpferin, welche sich in dieser Runde bis am Schluss behaupten konnte. Suter zeigte gegen die Mitstreiterin, welche sie im Turnierverlauf bereits einmal geschlagen hatte, erneut einen technisch guten Kampf. Leider vermochte sie konditionell nicht mehr mitzuhalten. Die Gegnerin konnte diesmal die Punktewertung für sich entscheiden und zog in den Final gegen Gauch. Diesen letzten Kampf konnte Gauch allerdings souverän für sich entscheiden und holte sich somit den Turniersieg. Suter durfte sich verdientermassen über den dritten Rang freuen.

Beda Mauley war der einzige Wohler, welcher in der Kategorie „Boys ü16“ antrat. Nach einem Freilos und dem folgenden souveränen Startsieg verletzte sich Mauley im zweiten Kampf, konnte aber seinen Vorsprung über die Runde bringen. Damit stand auch er bereits im Schlusskampf des Tableaus. Handicapiert startete er in den Kampf und konnte gar einige Punkte für sich gewinnen, bevor er seine Muskelverletzung mit einem hohen Beinkick noch verstärkte und medizinisch behandelt werden musste. Er zeigte grossen Kampfgeist und führte den Kampf zu Ende, konnte allerdings nicht mehr viel gegen seinen Gegner ausrichten. Er musste sich geschlagen geben, sicherte sich aber immerhin den guten dritten Rang.

Wettkampfpech bei den Herren

Bei den Herren starteten in der Kategorie unter 175cm Simon Meier, Marius Pfyffer und Josip Lasic. Bei den Herren über 175cm vertraten José Wietlisbach, Oliver John und Hannes Bigler den Karate-Cub Wohlen. Josip Lasic traf in seinem ersten Kampf unglücklicherweise auf den späteren Turniersieger. Obwohl er gut kämpfte, konnte er seine Chancen nicht ausnutzen und musste sich trotz guter Leistung geschlagen geben. Ähnlich erging es Meier, Wietlisbach und John. Sie alle trafen in ihren Kategorien in der ersten Runde auf starke Gegner. Mit knappen Entscheidungen und etwas Startpech war für sie nach der ersten Runde Schluss. Marius Pfyffer konnte bei seiner ersten Teilnahme an diesem Turnier einen guten Einstand zeigen. Nachdem er seinen ersten Respekt abgelegt hatte, konnte er noch mit dem Schlussgong einen wichtigen Treffer landen. Damit erzwang er die Verlängerung. Dort konnte er seinen Gegner dominieren und eine Runde weiterziehen. Leider war für ihn dort der gleiche Gegner wie bei Lasic ein unüberwindbares Hindernis.

Besser erging es Hannes Bigler, welcher an diesem Turnier auch schon auf dem Podest stand. Seine ersten beiden Gegner konnte er dank seiner physischen Präsenz bezwingen, schaffte es dann aber nicht ins Final. Den kleinen Final hingegen konnte er wieder für sich entscheiden und holte sich damit den dritten Podestplatz.

Die guten Leistungen des Wohler Nachwuchses geben grosse Hoffnungen für zukünftige Einsätze bei nationalen oder vielleicht gar internationalen Turnieren – insbesondere auch für Vollkontaktturniere.

Aktuelle Nachrichten