Leserbeitrag
385 Musikjahre im Harmonika-Club Frick

Marcel Siegrist
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Gestärkt mit einem feinen Nachtessen aus der Rebstock-Küche konnte die Präsidentin, Cécile Schmid, die Generalversammlung des Harmonika-Club Frick am 06.02. eröffnen. Die Jahresberichte der Präsidentin und Dirigentinnen erinnerten nochmals an die Auftritte und vereinsinternen Anlässe vom letzten Vereinsjahr. Nach der Jahresrechnung und dem Budget folgte das Traktandum Mutationen. Der Austritt von Michael Mühlebach ist schade, aber für alle verständlich. Umso erfreulicher ist, dass wir zugleich einen Eintritt vermelden können. Andreas Schwarz wird als Aktivmitglied aufgenommen. Es ist toll, einen Schüler von Priska Herzog im Verein begrüssen zu dürfen.

Mit einem Quiz fragte die Präsidentin nach, wieviele Jahre aktives Musizieren alle Aktivmitglieder per GV 2014 erbracht haben. Es kommen bei 16 Aktivmitglieder stolze 385 Jahre zusammen. Siegerin vom Quiz ist Lisbeth Treier, sie schätzte 386 Jahre.

Das genehmigte Tätigkeitsprogramm sieht die Teilnahme am Regionalen Akkordeonfest Nordwestschweiz in Aesch vom 24.05. vor, die Vorspielstunde der Musikschüler am 12.06. und die Konzerte in der Kirche vom 01.11. in Densbüren und 02.11. in Frick. Weiter sind Gottesdienstbegleitungen geplant und natürlich das Mitmachen am Dorffest vom 29.-31.08 in Frick mit einem Flammkuchenstand.

Die fleissigsten Probenbesucherinnen erhielten ein süsses Dankeschön. Geehrt wurden Lisbeth Treier für 45 Jahre sowie Gaby Merkofer für 35 aktives Musizieren. Ein Dankeschön richtete Cécile Schmid auch an Michael Mühlebach und Vreni Meier für die Mithilfe beim Revidieren der Statuten. Diese wurden genehmigt und treten mit dem neuen Vereinsnamen “Akkordeon-Orchester Frick” per 01.01.2015 in Kraft, dem 70. Vereinsjahr. Fürs Jubiläumsjahr sind diverse Besonderheiten vorgesehen. Ein grosses Dankeschön geht an die Dirigentinnen Doris Erdin und Priska Herzog.Immer motiviert und mit viel Elan und Fachwissen leiten sie die Proben. Beide sind eine wichtige Stütze für den Verein. Besten Dank auch an die Spenderinnen der Getränke und dem Dessert, dass wir anschliessend an die Versammlung geniessen konnten.

Aktuelle Nachrichten