Leserbeitrag
145. Generalversammlung der Schützengesellschaft Gretzenbach

ernst ryf
Merken
Drucken
Teilen

Kürzlich konnte unser Präsident Markus Friker 20. Schützen(in) in unserer Schützenstube begrüssen.Traditionsgemäss eröffneten wir die GV mit einem Apero aus unseren Morgartenbechern. Dann gab es Fleischkäse und Kartoffelsalat. Punkt 20.00 Uhr eröffnete unser Präsident die GV 2019. Zuerst bedankte er sich bei Margrit Küpfer und Sibylle Ryf mit einem Geschenk für die Arbeit an diesem Abend. Margrit + Christian Küpfer bekammen ein Couvert mit Inhalt für die grosse Arbeit durch das ganze Jahr in unserem Schützenkeller. Das Protokoll der letzten GV verfasst von unserem Aktuar wurde einstimmig genehmigt. Besten Dank.Jahresbericht unseres Präs. Die Schiesssaison begann am 4. April mit der Reinigung von unserer Schiessanlage, gefolgt am 7. April mit dem Eröffnungsschiessen.Dann folgte das Feldschiessen in Nieder-Erlinsbach. Die Herbstsaison begann mit den Schiessen in Erlinsbach und Obergösgen, das Bezirksgruppenschiessen in Gunzgen und den a.en-Cup. Das Morgartenschiessen,das Mondhausi Nachtschiessen in Graben-Benken BE, sowie das Endschiessen mit anschlissendem Raclette-Abend. Besten Dank an Margrit Küpfer und Sibylle Ryf für die Organisation dieses Anlasses, sowie allen Helferinnen. Ich danke allen die zu einem angenehmen Vereinsleben während des Jahres beigetragen haben. Besonders Margrit,Christian,Toni und Ernst.Der Jahresbericht wurde mit grossem Applaus verdankt. Wegen Familiärer Abwesenheit von unserem Oberschützenmeister durfte unser Präs. Folgende Schützenkameraden Ehren. Vereinsmeister Stgw. 90. Zinnkanne gestiftet von Urs Wanner. Friker Jörg. Vereinsmeister OP + Feldschiessen Zinnkanne Graubünden gestifftet von Fa. Blattner Gewinner Hermann Otto. Tannli Cup Hermann Otto,Morgartenschiessen Blattner Dominic. Gewinner Morgartenbecher mit 42. Pkt.Die Versammlung dedankte sich in Abwesenheit Oberschützenmeister für die grosse Arbeit im ganzen Jahr mit grossem Applaus.Dieses Jahr werden wir mit der Organisation vom Feldschiessen in Gretzenbach beauftragt. Dann besuchen wir das Eidgenössische Veteranen Schiessen in Zürich, das Appenzeller Kant. Das Bezirksgruppenschiessen, das Morgartenschiessen, sowie verschiedene Schiessanlässe. Ernst Ryf bedankte sich im Namen aller Anwesenden beim Vorstand für die grosse Arbeit im ganzen Jahr,ohne Sie gäbe es keine Schützengesellschaft Gretzenbach mehr.Den Abend beschlossen wir beim gemütlichen beisammen sein. (ER).