Leserbeitrag
10 Jahre Gala-Diner der Häxe-Chuchi Kölliken

Zum Jubiläum begrüssten die Hobby-Köche der Häxe-Chuchi ihre Gäste wiederum in der festlich gedeckten und dekorierten Mehrzweckhalle in Holziken.

Drucken
Teilen
5 Bilder

Dieses Jahr unter dem Motto 1001 Nacht erwartete jeden schon beim Aperitiv eine Überraschung: Es wurde nämlich ausser dem weissen Hauswein der Köche, auch eine Fruchtbowle und verschiedene Häppchen serviert. Dann war wie jedes Jahr um 18.15 Uhr die Türöffnung zur Halle. Auf der Bühne der Präsident Bruno Gerber, der zum Jubiläum rekordmässig 170 Freunde der Häxe-Chuchi begrüssen konnte.

Die Dekoration der Halle war so gehalten, dass man das Gefühl hatte in einem orientalischen Dorf zu sein. Die Tische in Altrosa mit schönen Blumengestecken. Die Kerzen warfen ein warmes Licht. Die Atmosphäre angenehm warm. Und die Frauen der Köche waren natürlich wieder für den Service und die Betreuung der Gäste zuständig. Auch Mägi Müller war wie jedes Jahr dabei und führte mit ihrer sympathischen Art informativ durch den Abend. Ein Novum war allerdings, dass auch ihr Gatte einen Part übernahm.

Der erste Gang war nun eine köstliche Suppe mit Wan-Tan (asiatische Teigtaschen). Gelobt wurde auch der zweite Gang mit buntem Salat und Kaninchen-Terrine in Gemüsegelee. Ganz wunderschön anzuschauen war auch der Fischgang: Auf einem Spiegel von Randen und Safransauce drapierten die Köche Tournedos aus Kabeljaufilet mit Kefen und Reis. Ein feines Mango-Sorbet sorgte nun für Auflockerung vor der Pause.

Dann wurde auch schon wieder frisch aufgedeckt, es erwartete die Gäste ja noch Einiges. Denn gespannt war man ja, was sich die Häxe-Chuchi für den Jubiläumsanlass ausgedacht hat für die Pause. Die Attraktion des Abends neben den Köstlichkeiten war natürlich etwas Besonderes und passte ganz ausgezeichnet zum Motto 1001 Nacht. Eine traditionelle Darbietung: Eine Bauchtänzerin, die zu orientalischen Klängen anmutig über die Bühne tanzte und nicht nur die Herren im Saal begeisterte.
Nach diesem Highlight folgte schon das Nächste. Den Gästen wurde ein wunderbar duftendes, arabisches Hähnchen mit Okra-Schoten und Nudeln, Traubenbeeren und Muskat-Mandelsauce serviert. Für Überraschung und ein wenig Skepsis sorgte dieses Jahr der Wein: Die Köche wagten den Versuch, das Menu mit türkischem Wein zu begleiten. Die Gäste wurden nicht enttäuscht.

Den Abschluss des Menu's machte wie jedes Mal ein raffiniert zusammengestellter Dessert-Teller mit verschiedenen Spezialitäten aus dem Nahen Osten. Individuell wurde auch Kaffee oder Tee und Raki oder hausgemachter Häxe-Feigenlikör serviert. Die Leistung der Köche, die ausnahmslos Amateure sind, war auch dieses Mal grandios und das Gala-Diner ein voller Erfolg.

Zur vorgerückten Stunde wurde auch jedes Mitglied des Club's vorgestellt, und besondere Leistungen verdankt: Dem Küchenchef Thomas Lüthi wurde für seinen unermüdlichen Einsatz ein besonderes Geschenk übergeben. Er ist nun stolzer Besitzer von zwei Rebstöcken in Ligerz. Die Frauen und Freundinnen der Köche erhielten eine rote Rose als Dank für ihren Beitrag zum guten Gelingen des Abends. Im Hintergrund halfen auch viele Heinzelmännchen, denen natürlich auch Dank gebührt.

Beim Thema Dank durften auch die Sponsoren nicht fehlen. Einige sind präsent auf Einladung und Jubiläums-Flyer, andere still und wollen nicht genannt werden. Auf jeden Fall haben auch sie geholfen, dass dieser Abend wieder stattfinden konnte. Ausserdem haben sich die Hobby-Köche der Häxe-Chuchi mit deren Hilfe auch neu eingekleidet mit professioneller Arbeitskleidung. Abschliessend verabschiedete sich die Häxe-Chuchi von ihren Gästen.

Alle Fotos des Abends finden Sie in Kürze auf www.haexe-chuchi.ch

Aktuelle Nachrichten