Leserbeitrag
1 SM-Titel und 6 Mal Edelmetall für Lostorfer Leichtathleten

Michel Grimm
Drucken
Teilen
3 Bilder
Chris Lirgg In der Vorbereitung zum nächsten Speerwurf
Nicola Lirgg mit Trainer Edi Suter Bronzemedaillengewinner im Speer

An den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften in Winterthur und Lausanne haben die Lostorfer Leichtathleten ihre Saison gekrönt. Erstmals Schweizer Meisterin wurde die U16-Athletin Anna Huwyler im Diskus. Sie konnte mit den schwierigen, rutschigen Verhältnissen von allen Athletinnen am Besten umgehen und gewann mit 38.09m überlegen Gold. Dabei hätten sämtliche gültigen Versuche für den Titel gereicht. Sie nahm den Schwung mit ins Speerwerfen, stellte mit 40.98m persönliche Bestleistung auf und gewann Bronze. Mit zwei Bronze-Medaillen kam Chris Lirgg nach Hause. Der U18 Athlet konnte seine gute Verfassung und die in der aktuellen Saison erzielten Fortschritte im Wettkampf abrufen und stiess die Kugel auf 14.53m resp. warf den Diskus auf 40.98m. Als Fünfter im Speerwerfen mit 52.31m gelang ihm auch in dieser Disziplin ein Topergebnis. Sein Bruder Nicola steigerte sich im Speerwerfen von Wurf zu Wurf. Schliesslich warf er im letzten Versuch den Speer auf 54.09m und schnappte sich im letzten Moment die Bronze-Medaille bei den U20. Schon fast eine Medaillengarantin ist Delia Suter. Im Hammerwerfen der U18 gewinnt sie mit 40.72m ebenfalls Bronze. Im Diskuswerfen landet sie als Vierte nur knapp neben dem Podest.

Aktuelle Nachrichten