Leserbeitrag
1. ROSY’S CHARITY GOLF TROPHY IN HEIDENTAL

Golf spielen für guten Zweck

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Wie haben wir gezittert: Werden genügend GolferInnen zum Spielen kommen, wird das Wetter schön, werden uns auch Sponsoren unterstützen?

Inzwischen dürfen wir mit viel Freude auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken. ..... GolferInnen kämpften um einen guten Score. Petrus war dem Anlass freundlich gestimmt. Das milde, wechselhafte Wetter liess bestimmt manchen GolferIn von Ferien in Schottland oder Irland träumen. Am neunten Loch sorgte Verena Brüderli und ihr eingespieltes Team - vier quirlige Helferinnen - für eine erfrischende Stärkung; eine kleine Rast bei einem anregenden Gespräch gab dem Spiel einen persönlichen Touch.
Am neunzehnten Loch sammelten sich dann die Flights bei einem kühlen Glas Bier oder Weisswein und erfreuten sich am Wiedersehen.

Nachdem die wohlverdienten Preise anhand der Rangliste verteilt waren, durften alle an einer geschmackvoll und wunderschön gedeckten Tafel Platz nehmen. Aufs köstlichste wurden wir von der Küche des Golfrestaurant Heidental verwöhnt.

Während des gesamten Turniers wurde fotografiert, dass am Abend zwischen Vorspeise und Hauptgang ein herrlicher Querschnitt des Sporttages gezeigt werden konnte. Raunen und Schmunzeln ging durch den Saal, als sich die Teilnehmer in einer sportlichen Pose auf den Bildern wiederfanden. Die Fotos sind als Kurzfilm auf www.rosys-charity.ch aufgeschaltet.

Und nun zum eigentlichen guten Zweck des Events: Herr Arthur Hofmann aus Flims, ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Bündner Partnerschaft „Hôpital Albert Schweitzer", besucht das Spital regelmässig. Er referierte unterstützt von eindrücklichen Bildern über das Spital und den Herausforderungen, dessen Leiterteam und von Kinderkrankheiten, welche in Haiti heute noch den Alltag prägen..
Vielen Frauen und Männern auf Haiti, darunter auch viele Eltern, ist es nicht möglich, finanziell für einen Spitalaufenthalt ihrer Kinder oder für Sie selbst aufzukommen.
Die Teilnehmer sind sichtlich betroffen, vom Leid und den Zuständen auf Haiti aus erster Hand zu erfahren.
Gleichzeitig aber machte sich auch ein gewisser Stolz breit, mit der Teilnahme helfen zu können. Insbesondere als Arthur die Geschichte eines kleinen Mädchens erzählt, dessen Leben mit der Unterstützung von 200 Franken gerettet werden konnte, und dem Gedanken daran, was für einen Einfluss ein grösserer Betrag haben könnte.

Dank Ihnen, liebe teilnehmende Golferinnen und Golfer, Sponsoren und Helferinnen, konnte Rosemarie Säuberli im Namen „Verein Rosy's Charity" in Muri/AG den stolzen Betrag von über 16'000 Schweizer Franken an Arthur Hofmann überreichen. Wir sind überzeugt, mit dieser Hilfe kann das Hôpital Albert Schweitzer für viele Kinder auf Haiti kompetente und wichtige Hilfe leisten!

Rosy's Charity freut Sich auch im 2011 Jahr wieder Hilfe zu leisten. Seien Sie auch dabei!

Rosemarie Säuberli und ihr Team

Aktuelle Nachrichten