Warme Gurken? Das klingt ja schon absurd genug. Doch für diesen Gratin werden sie auch noch mit Bauernspeck umwickelt und zusammen mit Kartoffeln und Tomaten überbacken.

Ungeniessbar? Laut Köchin Annemarie Wildeisen ganz und gar nicht. Gurken zeigen sich warm zubereitet einfach von einer neuen Seite.

Wildeisen empfiehlt für dieses Gericht Nostrano-Gurken zu verwenden. Sie haben einen kräftigeren Geschmack und festeres Fruchtfleisch. Im Video oben zeigt sie, wie aus den Gurken ein Gratin wird.

Der Einkaufszettel zum Rezept:

Downloadpdf - 61 kB

Sie sind skeptisch? Weniger gewagte Rezepte fürs Wochenende gibt es in der aktuellen Wildeisen-Rezeptsammlung.

Viel Spass beim Kochen und en Guete!

Annemarie Wildeisen’s KOCHEN