Die Tage zwischen Weihnachten und Nejahr sind bei vielen Schweizern und Schweizerinnen sehr kalorienreich. Dazu kommen wenig Bewegung (für alle, die nicht in die Skiferien fahren) und viel Alkohol. Oft zeigen sich die Festtage dann mit kleinen Fettpölsterchen.

Um diese wieder los zu werden, befolgen Sie am besten die Fitnesstipps von Jana Kovacovic. Mit drei einfachen Übungen bringen sie den Weihnachtsspeck umgehend wieder weg.

1. Eine Art Frosch-Hüpfen

«Burpees» nennt sich die erste Übung. Springen Sie einfach aus der Liegestütze-Stellung in die Hocke und hängen sie gleich noch einen Streck-Sprung an. Bei dieser Ganzkörper-Übung werden gleichzeitig Rumpf und Beine trainiert.

2. Rumpfbeugen 2.0

Bei den sogenannten «Bauch Twists» wird jene Körperstelle trainiert, welche wohl über die Feiertage am meisten gelitten hat: Der Bauch. Wichtig: Immer schön gleichmässig mit den Ellenbogen hin und her bewegen, nicht dass der Muskelkater noch einseitig ausfällt.

3. Aufstehen/Absitzen in der Endlosschleife

Die «Sumo Squats» trainieren Gesäss und Oberschenkel. Es ist dieselbe Bewegung, wie wenn man sich auf einen Stuhl setzt und wieder aufsteht. Extra-Motivierte können noch Kicks einbauen.

Jana Kovacovic empfiehlt die Übungen mindestens vier Mal pro Woche während einer Viertelstunde zu absolvieren. So dürften Sie den Weihnachtsspeck im Nu wieder los werden.

Aber ehrlicherweise muss auch gesagt werden: Den meisten Speck legt man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr an, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten.

Mit diesen drei Übungen werden Sie den Weihnachtsspeck wieder los

Mit diesen drei Übungen werden Sie den Weihnachtsspeck wieder los