Lifestyle

Grüntee-Pulver ist in New York der letzte Schrei

Matcha: Koffein zur Anregung, Theanin zum Ausgleich

Matcha: Koffein zur Anregung, Theanin zum Ausgleich

Die New Yorker haben einen neuen Drink-Trend: Matcha, ein Grünteepulver mit angeblicher Superkraft. «Matcha ist zwar offensichtlich nicht neu», schreibt das «New York Magazine», aber in den vergangenen Wochen hätten sich gleich mehrere Cafes ganz den fein gemahlenen Grünteeblättern verschrieben.

Die werden in kochendes Wasser gerührt oder als Latte mit Milch getrunken. Neben solchen Lattes - im Cafe für rund fünf Dollar - bieten einige Geschäfte auch Pralinen, Matcha-Cocktails und sogar Fischgewürz mit dem Pulver. Ein Grund dafür ist dessen vermeintliche Geheimkraft: Koffein zur kreativen Anregung, beruhigendes Theanin zum Ausgleich.

So geht Matcha – die alltagstaugliche Variante

So geht Matcha – die alltagstaugliche Variante

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1