Übung

Gefangen im gefrorenen See: So geht die Rettung auf dünnem Eis

Rettungsübung auf gefrorenem See

Auf einem gefrorenen See ist die Rettung einer eingebrochenen Person heikel – so machen es die Profis.

Passiert ist es schnnell, doch die Hilfe ist heikel: Rettungsdienste der Region Orsières VS üben, eine Person aus dem Wasser zu holen, die auf einem gefrorenen See eingebrochen ist. Zum Einsatz kommen ein Rettungsschlitten, Seile und andere Hilfsmittel.

Auch für die zu rettende Person gilt es, alles richtig zu machen. Fällt jemand in einen See oder bricht im Eis ein, muss er oder sie laut den Rettungsprofis als erstes versuchen, die Schuhe ausziehen. Denn die füllen sich sonst mit Wasser und dieses Gewicht kann die Person nach unten ziehen.

Die Rettungsdienste der Region Orsières im Wallis mussten bis jetzt noch nie eine Person vor dem Ertrinken retten. Nur ein Hund kam einmal in eine Notlage. Die Rettungsübung bei Orsières findet trotzdem jedes Jahr statt.

Meistgesehen

Artboard 1