Der Bergsteiger war mit einem Landsmann unterwegs auf den 4206 Meter über Meer liegenden Gipfel, als er aus noch unbekannten Gründen abstürzte. Zum Zeitpunkt des Unfalls waren die Bergsteiger nicht angeseilt, wie die Kantonspolizei Wallis am Montag mitteilte. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.