Polenta ist ja immer gut – frisch aus der Pfanne oder am nächsten Tag lecker gebraten oder überbacken aus dem Ofen.

Aber wer hätte gedacht, dass man aus Polenta auch knusprige Chips machen kann? Das kostet etwas Aufwand und entsprechend Zeit. Aber der Koch wird dafür bestimmt mit Anerkennung belohnt – die Polenta-Mille-Feuilles sind nicht nur exotisch, sie sind auch äusserst dekorativ auf dem Teller.

Das Tüpfelchen auf dem «i»: Die Polenta-Chips ergeben zusammen mit lecker glasiertem Wurzelgemüse eine leichte Mahlzeit für die januarbedingt Figurbewussten oder für Vegetarier.

Für alle anderen ist dieses Rezept einfach Beilage – kombiniert etwa mit gefülltem Kräuterpoulet.

Der Einkaufszettel zum Rezept:

Viel Freude beim Kochen und ein Guete!

Teaser: Wildeisen Kochen