Kleinlützel
Immer mit der Ruhe: Bruno Tschan ist der letzte Pfeifenbauer der Schweiz

Bruno Tschan betreibt im Schwarzbubenland ein Handwerk, das vom Aussterben bedroht ist: das Tabakpfeifenbauen.

Drucken
Teilen

Dass die Pfeifenfabrikation Max Tschan in Kleinlützel Ende der 1970er-Jahre eingestellt worden ist, hat für Bruno Tschan etwas mit dem Zeitgeist zu tun. Pfeifenrauchen, das sei etwas, das nur in Ruhe genossen werden könne. «Diese Ruhe und Besinnung fehlt in der heutigen Zeit», sagt er.

Bruno Tschan ist der letzte Pfeifenbauer der Schweiz. Noch immer wirkt er im ehemaligen Fabrikationsgebäude am äussersten Zipfel des Schwarzbubenlandes. In seiner Werkstatt sieht es aus, als ob die Arbeit jeden Augenblick weitergehen könnte. Tschan hat allerdings «nur» noch Kurse und Führungen im Angebot.

Die Serie

Kennen Sie Ihr Zuhause so gut, dass Sie nichts mehr überraschen kann? Wir wollen das Gegenteil beweisen. Die Video-Serie unter dem Titel «Miini Region, diis Dihei» erzählt aussergewöhnliche Geschichten aus den verschiedenen Regionen der Nordwestschweiz. Es sind Porträts über interessante Persönlichkeiten, über urchige Traditionen oder spezielle Bräuche. Noch bis Mitte Juli geht jeden Samstag ein neues Video online.

Aktuelle Nachrichten