Silja's Body Challenge

Zum Abnehmen: Ob dieses vegane Menü mit Blumenkohl, Tofu und Sprossen schmeckt?

«Ich bin ein Koch-Banause und brauche Hilfe!»

«Ich bin ein Koch-Banause und brauche Hilfe!»

Silja bekommt Unterstützung von Koch Hermann Dill. Ob ihr das vegane Super-Menü schmeckt, das sie zusammen zubereiten?

Silja Hänggi macht in einer Video-Serie öffentlich den Selbstversuch: In 100 Tagen will sie ihr persönliches Wunschgewicht erreichen. Gesund und kalorienarm essen soll sie deshalb, doch ihr gehen langsam die Ideen aus. Vegan-Koch Hermann Dill greift ihr unter die Arme.

Wenige Kalorien und Kohlenhydrate, viele Proteine und Nährstoffe und schmecken solls im Idealfall auch noch – Silja Hänggi tut sich immer schwerer mit dem kulinarischen Teil ihrer Diät. Nicht nur, dass sie auf Cola und Pommes verzichten muss – sie hat schlicht keine Ideen mehr für die Spezial-Menüs. «Ich bin ein Kochbanause», sagt sie.

Gleichzeitig läuft ihr die Zeit davon. Bereits über die Hälfte der 100 Abnehm-Tage hat sie hinter sich und die Fettkilos verschwinden einfach nicht wie gewünscht

Also bekommt sie Hilfe – in Form eines Kochkurses mit Hermann Dill vom veganen Restaurant «Roots» in Zürich. Es gibt Blumenkohl-Reis mit mariniertem Tofu und Federkohl-Sprossensalat. Ob das schmeckt? Erst stellt sich allerdings eine ganz andere Frage: Kann Silja mit dem Profi-Koch mithalten? (smo)

«Mit 11 Jahren wog ich bereits 80 Kilo!»

«Mit 11 Jahren wog ich bereits 80 Kilo»

Ihre erste Diät machte sie im Alter von zehn Jahren. Und auch heute hat Silja Hänggi noch mit ihren überschüssigen Pfunden zu kämpfen. Auch wenn sie deswegen nicht mehr gehänselt wird, die letzten Kilos sollen endlich weg. In der 15-teiligen Serie wagt die 32-Jährige den Selbstversuch: Mit Personaltraining und einem individuellem Ernährungsplan will sie in 100 Tagen ihre persönliche Wunschfigur erreichen. Ob sie es schafft?

Meistgesehen

Artboard 1