10 Kilo Fett verlieren in 100 Tagen – das ist Silja Hänggis Ziel. Die 31-Jährige will nach einem jahrelangen Kampf mit den Pfunden endlich abnehmen (siehe Box).

Die Smoothie-Kur beginnt eigentlich ganz gut.  «Statt Kaffee oder Müsli gibt es jetzt dieses Grünfutter. Sieht gar nicht so schlecht aus», sagt sie an Tag 1. «Erfrischend, ein guter Ersatz für den Kaffee.»

Der zweite Tag wird aber hart: «Es ist so gruusig, ich glaube ich werfe das jetzt weg. Ich habe Kopfweh, mir ist schlecht, ich war den ganzen Tag hässig und müde.» Personal Trainer Timo Zimmermann kann sie aber beruhigen: «Das sind ganz normale Reaktionen, weil es ein neuer Input für den Körper ist.»

Nach einer Woche fühlt sich Silja aber erstaunlich wohl. Und die Resultate des Bluttests zeigen, wie sie sich noch besser ernähren könnte: vegan. Der Test zeigt nämlich, dass sie tierische Produkte nicht sehr gut verträgt. 

Das erste Menü gelingt gut. Einen Nachteil hat die Ernährungsumstellung allerdings: Silja verbringt viel mehr Zeit in der Küche. (kob)

«Mit 11 Jahren wog ich bereits 80 Kilo!»

«Mit 11 Jahren wog ich bereits 80 Kilo»

Ihre erste Diät machte sie im Alter von zehn Jahren. Und auch heute hat Silja Hänggi noch mit ihren überschüssigen Pfunden zu kämpfen. Auch wenn sie deswegen nicht mehr gehänselt wird, die letzten Kilos sollen endlich weg. In der 15-teiligen Serie wagt die 32-Jährige den Selbstversuch: Mit Personaltraining und einem individuellem Ernährungsplan will sie in 100 Tagen ihre persönliche Wunschfigur erreichen. Ob sie es schafft?