Gesundheit
Schonende Eingriffe dank Hyprid-OP-Saal

Öffentliche Informationsveranstaltung am 15. Februar um 19 Uhr im Kantonsspital Aarau, Hörsaal Haus 1

Drucken
Teilen
Neuer Hybrid-OP im KSA

Neuer Hybrid-OP im KSA

Gesundheit Aargau

Der neue Hybrid-Operationssaal – einer der modernsten seiner Art - ermöglicht im Kantonsspital Aarau gleichzeitig chirurgische und endovaskuläre Eingriffe an Gehirn, Herz und Gefässen. Dies bedeutet für die Patientinnen und Patienten verkürzte Operations- und Narkosezeiten.

Schonende Eingriffe für komplexe Fälle

Gerade für schwerkranke, voroperierte oder ältere Patienten bietet der Hybrid-Operationssaal und MRI während Hirnoperationen bei Gefäss- und Hirntumoroperationen eine optimale Behandlungssicherheit und Behandlungsqualität. Dank der effizienten Technologie und der Kombination verschiedener Schritte und Verfahren an einem Ort, verkürzen sich die Eingriffszeiten von komplexen Eingriffen. Dadurch sinkt auch die Dauer der Narkose und die Belastung des ganzen Organismus wird für die Patienten geringer.

Reoperationen können vermieden werden

„Für die Patienten bedeutet der neue Operationssaal einen erheblichen Gewinn“, sagt Prof. Dr. Fandino, Chefarzt Neurochirurgie, „denn im Hybrid-OP kommen die Anästhesie, Gefässchirurgie, Neurochirurgie gemeinsam zum Patienten und behandeln ihn vernetzt und im engen Dialog.“

In diesem Vortrag erfahren Sie Wissenswertes wie die modernsten Technologien eingesetzt werden, um die Sicherheit und die Qualität der Operationen am Gehirn und Rückenmark zu optimieren. Im Anschluss an den Vortrag beantworten die Referenten gerne Ihre Fragen.

Referenten: Prof. Javier Fandino, Chefarzt Neurochirurgie; Dr. Ali-Reza Fathi, Oberarzt Neurochirurgie; Dr. Sven Berkmann, Oberarzt Neurochirugie

Aktuelle Nachrichten