Es ist Halbzeit. Seit 50 Tagen arbeitet Silja Hänggi hart an ihrem Gewicht – mit striktem Ernährungsplan und regelmässigem Training. Was sich ebenfalls eingeschlichen hat: Die 31-Jährige steht jeden Tag mehrmals auf die Waage. Dort tut sich nicht so viel, wie sich erhofft.

Die Folgen: «Ich bin jeden Tag schlecht drauf und demotiviert.» Personal Trainer Timo Zimmermann vermutet, dass sich der psychische Stress auch aufs Gewicht auswirkt und nimmt die Waage deshalb gern entgegen.

«Solange alles weniger wird ...»

Auf die Waage soll sie künftig nur noch einmal in der Woche stehen, dafür wird zur Halbzeit der Körper vermessen. Silja ist nervös, doch endlich gibt es die motivierende Nachricht: «Es ist überall weniger geworden», sagt Timo Zimmermann.

Nur: «Auch dein Brustumfang ist kleiner geworden.» Silja nimmts mit einem Augenzwinkern: «Solange alles weniger wird, kann ich auch das in Kauf nehmen. Ich habe mir immer gesagt: Meine Brüste müssen einfach grösser sein als mein Bauch.» (smo)

«Mit 11 Jahren wog ich bereits 80 Kilo!»

«Mit 11 Jahren wog ich bereits 80 Kilo»

Ihre erste Diät machte sie im Alter von zehn Jahren. Und auch heute hat Silja Hänggi noch mit ihren überschüssigen Pfunden zu kämpfen. Auch wenn sie deswegen nicht mehr gehänselt wird, die letzten Kilos sollen endlich weg. In der 15-teiligen Serie wagt die 32-Jährige den Selbstversuch: Mit Personaltraining und einem individuellem Ernährungsplan will sie in 100 Tagen ihre persönliche Wunschfigur erreichen. Ob sie es schafft?