Gesundheit
Erster Patient im neuen Ambulanten Operationszentrum des Kantonsspitals Baden erfolgreich operiert

Im Juni konnte die neue Tagesklinik im KUBUS nach kurzer Bautätigkeit feierlich eröffnet werden

Drucken
Teilen
KUBUS

KUBUS

Gesundheit Aargau

Nach den Bereichen Nephrologie / Dialyse, Onkologie / Hämatologie, Radio-Onkologie und Schmerztherapie, nahm auch das Ambulante Operationszentrum seinen Betrieb auf. Der erste Patient hat am 03.08.2016 kurze Zeit nach erfolgreicher Operation die Tagesklinik zufrieden verlassen. Einer von zwei Operationssälen wurde in Betrieb genommen. Im Spätherbst soll gemäss Planung die Eröffnung des zweiten Operationssaals erfolgen.

Eine lange und sorgfältige Vorbereitungszeit ging voraus. Das neue Zentrum wurde speziell auf die Prozesse der ambulanten Chirurgie zugeschnitten, erbaut und eingerichtet. „Einerseits will man die Bedürfnisse der Patienten abdecken, andererseits sollen sich auch die Mitarbeitenden wohlfühlen. Mit den lichtdurchfluteten, grosszügigen und modernen Räumen ist dies auch sehr gut gelungen“, meint Yves Rodel, Leiter Ambulantes Operationszentrum.

Der Gerätepark ist auf dem allerneusten Stand, das interdisziplinäre Operationsteam ist sehr erfahren. Losgelöst vom stationären Bereich im Haupthaus, kann sich das Team ganz auf die ambulanten Eingriffe konzentrieren. Die Arbeitsprozesse können dadurch effizienter gestaltet werden. Im neuen ambulanten Operationszentrum werden auch keine Notfälle operiert. Dadurch ist eine bessere Planbarkeit der Operationen möglich. Insgesamt bedeutet dies für die Patienten, dass sie kaum mehr mit Wartezeiten rechnen müssen und schnell wieder nach Hause gehen können. „Im Bedarfsfall kann aber jederzeit auf die gesamte Infrastruktur des Spitals zurückgegriffen werden. Dies garantiert jederzeit eine maximale Patientensicherheit“, meint Dr. Ulrich Schneider, Leitender Arzt Chirurgie.

Aktuelle Nachrichten