Forscher der Harvard Medical School machen allen in-die-Jahre-Gekommenen Mut: Sie haben ein Ko-Enzym entdeckt, welches aus alten Zellen wieder junge macht.

Nicotinamidadenindinukleotid, kurz NAD befördert Träume vom ewigen Leben.

Alterungsprozess wird umgekehrt

NAD ist ein Enzym, welches als «Informationsshuttle» Protonen und Elektronen von einer Zellecke in die andere transportiert. So viel ist seit längerem bekannt. Um diesen essentiellen Vorgang des Stoffwechsels zu gewährleisten, findet sich jede Menge NAD im Körper. Neu ist jedoch: Die Menge machts.

Der prominente Altersforscher David Sinclair und sein Team haben mit ihren Experimenten an Mäusen herausgefunden, dass eine erhöhte Konzentration von NAD Altersprozesse nicht nur verlangsamen, sondern sogar umkehren, also rückgängig machen kann, so schreiben sie in einem Fachartikel im Cell-Magazin.

NAD wirkt sich vor allem positiv auf die Funktion des Mitochondrium, des «Energiekraftwerks» der Zelle aus. So kann die Lebensdauer einer Zelle verlängert werden.

Erfolge im Labor

Wird einer Zelle zum geeigneten NAD zugeführt, so sollen bereits nach einer Woche die Zeichen der Alterung zurückgehen. Nach einer Kur mit NAD glichen die Zellen von zwei Jahre alten Mäusen jenen einer sechs Monate alten Maus.

Ein Problem besteht jedoch in der Verabreichung von NAD. Bei der Verlangsamung des Altersprozesses macht es nämlich einen den wesentlichen Unterschied, ob es sich um einzelne Zellen oder wie beim Menschen um den gesamten Organismus handeln.

Deshalb will Sinclair in einem Folgeexperiment NAD Mäusen mit dem Trinkwasser zuführen - Anti-Aging aus dem Wasserhahnen, sozusagen. Sinclair hofft, dass sich mit seinem Stoff chronische Leiden und altresbedingte Krankheiten wie Alzheimer und Diabetes heilen lassen. (rhe)