Silja's Body Challenge
Abnehm-Training: Silja wird an Strom angeschlossen und hat Angst, dass es weh tut – es tut weh

Silja Hänggi macht in einer Video-Serie öffentlich den Selbstversuch: In 100 Tagen will sie ihr persönliches Wunschgewicht erreichen. Dazu gehört auch körperliches Training. Beim Boxen verletzte sie sich und deshalb steht an Tag 26 ein Training der anderen Art an – das ebenfalls schmerzt.

Drucken
Teilen

Kaputt ist nichts, aber wohl entzündet: Silja Hänggi hat sich beim Boxtraining den Ellenbogen verletzt. Nur unter Schmerzen kann sie ihren rechten Arm strecken.

Aber das Training soll weitergehen, Silja hat ein klares Ziel: In 100 Tagen will sie 10 Kilo Fett verlieren. Ihre erste Diät machte Hänggi bereits im Alter von 10 Jahren und noch heute kämpft sie mit den überschüssigen Pfunden. Das soll sich nun ein für alle Mal ändern.

«Hast du Angst?»

Personal Trainer Timo Zimmermann hat sich wegen des verletzten Ellenbogens ein gelenkschonendes Training ausgedacht: EMS, elektromuskuläre Stimulation. Elektroden am Körper stimulieren die Muskeln mit gezielten Stromstössen.

Silja ist sichtlich skeptisch. «Hast du Angst?», fragt Zimmmermann. «Scho bitzli», sagt Silja. In Wirklichkeit ist sie «mega nervös», wie sie sagt, als sie dann die Elektroden-Weste anhat. «Es tut nur am Anfang weh, dann gewöhnt man sich dran», sagt Timo Zimmermann. Aber das kann ja nicht wirklich beruhigen. (smo)

Silja's Body Challenge

Die 31-jährige Silja Hänggi will in 100 Tagen 10 Kilo Fett loswerden. Die Experten von Schmiede Personal Training in Zürich unterstützen die Protagonistin auf ihrem Weg, mit Personaltraining und einem individuellem Ernährungsplan sollen die Pfunde purzeln.

Aktuelle Nachrichten