Am Montag war bereits das fast vollständig erhaltene Skelett eines 70 Millionen Jahre alten Tyrannosaurus Bataar übergeben worden, ein Cousin des furchteinflössenden Tyrannosaurus Rex, wie die Behörden am Freitag (Ortszeit) bekanntgaben.

Die Fossilien waren nach Ausgrabungen in der Wüste Gobi im vergangenen Jahr illegal bei einer Auktion in den USA versteigert worden, bevor die Behörden eingriffen. Sie erzielten 1,05 Millionen Dollar. Zur Kollektion, die nun zurückgegeben werden soll, gehören unter anderem zwei weitere Tyrannosaurus-Bataar-Skelette, ein Hadrosaurus und sechs Oviraptor-Saurier.

Die mongolische Kulturministerin Oyungerel Tsedevdamba hatte am Montag angekündigt, es sei ein zentrales Dinosrauriermuseum geplant. Der Tyrannosaurus Bataar soll demnach das erste Ausstellungsstück werden.