Satelliten-Video
Seltener Anblick: So sieht es hinter dem Mond aus

Mit dieser Zeitrafferaufnahme hat die NASA sogar den US-Präsidenten höchstpersönlich beeindruckt.

Drucken
Teilen

Die Kamera an Bord eines Satelliten schoss am 16. Juli Bilder des Erdtrabanten, die dessen dunkle Seite zeigen – Erdlinge bekommen diese sonst nicht zu Gesicht.

Diese Leistung der Nasa beeindruckt den US-Präsidenten höchstpersönlich:

Der Satellit kreist 1,6 Millionen Kilometer entfernt zwischen Sonne und Erde und beobachtet von dort aus in erster Linie Solarwinde. Die dunkle Seite des Mondes wurde 1959 erstmals gesichtet, als das sowjetische Raumschiff Luna 3 Bilder davon zurück zur Erde brachte. (kad)

Aktuelle Nachrichten