Die Grosskatze liess sich von den Kameras nicht stören: Ganz ruhig sei sie durch den trockenen, grasbewachsenen Wald geschlendert. 

Drei Jahre lang verfolgten Experten die Spuren des Tiers und sammelten Daten. «Diese Aufnahmen sind die Krönung unserer Bemühungen», sagt Biologe Chris Bugbee gemäss der «Los Angeles Times».

Jaguare sind Einzelgänger und gelten als bedrohte Tierart. Heute gibt es weltweit noch etwa 15.000 Tiere in freier Wildbahn. In den USA wurden sie gejagt und von den Menschen aus ihrem natürlichen Lebensraum gedrängt. Deshalb sind die Daten von «El Jefe» für die Wissenschaftler von umso grösserer Bedeutung. (zog)