Keystone-SDA

Engadin
Warum ans Meer fahren? Hier surfen zwei Profis im Pulverschnee

In der Engadiner Bergwelt sind Windsurfer im Pulverschnee unterwegs. In einer ganz bestimmten Mission.

Merken
Drucken
Teilen
(sda)

Irgendwie «falsch» sieht das ja schon aus. Die Profi-Windsurfer Levi Siver aus Maui und Balz Müller aus Biel surfen nicht auf See- oder Meereswellen, sondern im Engediner Pulverschnee.

Bei der Aktion haben mit ihren Brettern ein «X» in den Schnee gezeichnet. Das X-Projekt will verschiedene Sportarten im Schnee verbinden. Auch die Schweizer Athleten Maxime Chabloz mit dem Snowkite und Ueli Kestenholz mit dem Speedrider gleiten die Hänge hinunter.

Übrigens: Ab Mai soll in der Schweiz auch ein Zentrum für Wellenreiter entstehen. Derzeit testen Profis die Qualität der künstlichen Wellen:

Keystone-SDA