Sowie 18 unnütze Fakten ...

Nach diesem Mann suchten die Menschen weltweit 2001 bei Google am meisten: «Nostradamus».

2002 war Paris die bei Goolge weltweit am häufigsten gesuchte Reisedestination.

2003 war die am häufigsten gesuchte Marke weltweit «Ferrari».

2004 war «Frankreich» das weltweit am häufigsten gesuchte Land bei Google.

1997 bis heute – das Google-Logo im Wandel der Zeit:

2005 war der weltweit am häufigste gesuchte Begriff der Name von Popstar «Janet Jackson».

2006 wurde Google weltweit am häufigsten gefragt: «Wer ist Borat?» (Und: «Wo ist Togo?»)

Top-Suchtrend 2007: das «iPhone».

Ab 2008 gibt es bei Google detaillierte Zahlen zur Schweiz. In diesem Jahr war die meistgesuchte Automarke hierzulande «BMW». (Übrigens mischt Google bei der Trendabfrage nach dem Land «Schweiz» für das Jahr 2009 auch Ergebnisse aus Schweden mit ein – dort war selbstverständlich «Volvo» die meistgesuchte Automarke.)

Ab 2009 scheint das mit Schweiz und Schweden geklärt zu sein. Am häufigsten suchten die Schweizer in diesem Jahr bei Google nach «Facebook».

2010 gibt es bei Google keine Zahlen für die Schweiz – weltweit war der meistgesuchte gesundheitsbezogene Begriff die «HCG-Diät», umgangsprachlich auch Hollywood-Diät genannt.

2011 gibt es wieder Zahlen für die Schweiz – immer noch ist «BMW» die meistgesuchte Automarke.

2012 war die zweithäufigste Frage der Schweizer an Google: «Was ist Schmand?»

2013 lauteten die meisten Suchanfragen aus der Schweiz in Sachen Musik «Beatrice Egli».

2014 führte die Sparte Skandale und Aufreger «Geri Müller» an.

2015 war es dann «Caitlyn Jenner». (Gefolgt von «Sepp Blatter»).

2016 wollten sich die Schweizer Bärte wachsen lassen und fragten Google am häufigsten: «Wie mache ich es, dass mein Bart gleichmässig wächst?»

2017 wollten die Schweizer noch immer am häufigsten wissen: «Was ist Schmand»?

Für 2018 gibt es noch keine Zahlen. Dafür hier noch die sehr schweizerische Antwort aus dem «Betty Bossi Helpcenter» auf obige Frage: In Nord- und Ostdeutschland ist Schmand/Schmant ursprünglich die Bezeichnung für Rahm. Heute wird unter dem Namen Schmand ein Sauerrahm (24% Fettgehalt) angeboten. Als Ersatz können Crème fraîche (Sauerrahm, 35% Fettgehalt) oder Saucen-Halbrahm (25% Fettgehalt) plus 2-3 Tropfen Zitronensaft dienen. (sda/smo)