Die Polizei in «GTA V» ist nicht zimperlich. Wen wunderts, bei all den Verrückten, die ballernd durch die Strassen rasen. Allen voran die Spieler selbst. In den Rollen von Franklin, Trevor und Michael kann man in der fiktiven Stadt Los Santos so richtig die Sau rauslassen. Nun scheint es aber, dass die Polizei Franklin, den Afro-Amerikaner, besonders auf dem Kieker hat. Entwickler Rockstar wies alle Anschuldigungen von sich, dass die Beamten in irgendeiner Weise rassistisch wären.

Polizisten werden nicht gerne angeredet

Rassistischer Polizist in GTA 5

Die YouTuber des Kanals The Game Theorists haben sich die Urban Legend nun vorgeknöpft. Dazu führten sie mit den drei Hauptfiguren unterschiedliche Tests durch. Beispielsweise besuchten sie verschiedene Polizeistationen, sprachen mit den Uniformierten und notierten das Ergebnis.

Das Resultat

Die Auswertung der Youtuber.

Die Auswertung der Youtuber.

Während alle drei Figuren ohne Provokation von der Polizei ignoriert wurden, sah es beim direkten Ansprechen oder Hupen anders aus. Dabei schnitt Franklin tatsächlich schlechter ab. Natürlich ist dieser Videotest nur bedingt aussagekräftig, aber interessant ist das Resultat allemal. Die YouTuber sehen darin eindeutige Parallelen zu den Verhaftungs-Quoten von Schwarzen in der Realität. Auch dort klicken bei Schwarzen häufiger die Handschellen als bei Weissen.

Hier gehts zum Rassismus-Test-Video

Ist die Polizei in «GTA V» rassistisch? Dieses Video hat es herausgefunden

Ist die Polizei in «GTA V» rassistisch? Dieses Video hat es herausgefunden

NEU: watson Content Box (JSON Feed)