Schnelle Flitzer
Abstrakte Sache: Das hier sind die Teilnehmer eines eher unsportlichen Rennens

Die besten Drohnen-Piloten der Welt steuern am «Drone Prix Zürichsee» ihre Flug-Geräte mit Geschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern ums Schloss Rapperswil. Dieses Renn-Spektakel im Rahmen der «Drone Champions League» findet erstmals in der Schweiz statt.

Merken
Drucken
Teilen

Die fliegenden Rennen haben am Donnerstag begonnen und finden am Wochenende ihren Abschluss.

Maximal zehn Teams mit jeweils vier Piloten treten gegeneinander an. Dabei steuern die Piloten ihre Drohnen mittels Funkfernbedienung und einer First-Person-View-Brille, also mit dem Blick durch das Cockpit der Drohne, durch einen Hindernislauf. (SDA)

Mehr dazu auf www.dcl.aero