Nachruf

Wallace Roney trug die Fackel von Miles Davis ins 21. Jahrhundert

Wallace Roney: Nach Miles Davis war er der Beste.

Wallace Roney: Nach Miles Davis war er der Beste.

Der grossartige Jazz-Trompeter Wallace Roney ist an den Folgen von Corona gestorben. Er war erst 59 Jahre alt.

Ein denkwürdiger Abend am Jazzfestival Montreux 1991: Zwei Monate vor seinem Tod war Miles Davis schon schwer angeschlagen. Trotzdem stand er mit der George Gruntz Concert Jazz Band und dem Gil Evans Orchestra auf der Bühne. Neben ihm, Trompete im Anschlag, ein junger Musiker, der in heiklen technischen Passagen sofort einsprang, wenn der grosse Meister schwächelte: Wallace Roney.

Ein trauriges Schauspiel. Unwürdig für den grossen Miles Davis, aber Wallace Roney war sofort in aller Munde, wurde zum Kronprinzen und zum wichtigsten Trompeter seiner Generation in der Tradition von Miles Davis.

Der in Philadelphia geborene Roney galt schon früh als grosses Talent. Seine ersten Aufnahmen machte er im Alter von 14 Jahren. Miles Davis gehört schon damals zu seinen Förderern und schenkte ihm sogar eines seiner Instrumente. Vor allem sein Ton erinnerte stark an den berühmten Trompeter. Roney entwickelte durchaus eine eigene Stilistik, doch wer an Wallace Roney denkt, denkt an Miles Davis.

In den 80er-Jahren spielt er bei den Art Blakey Jazz Messengers und wurde 1987 zum musikalischen Leiter der Band. Nach dem Tod von Miles wirkte er mit Herbie Hancock, Ron Carter, Wayne Shorter und Tony Williams in einer Tributetournee. Er übernahm also die Rolle von Miles in der Reaktivierung des legendären Quintetts aus den 60er-Jahren. Er leitete auch eigene Bands, wurde aber immer wieder für Gedenkkonzerte gerufen. Nach Miles war er der Beste.

Wallace Roney war mit der bekannten Pianistin Geri Allen verheiratet, die vor knapp drei Jahren starb. Am letzten Dienstag ist nun auch er gestorben. Laut dem US-Fachmagazin "Downbeat" an den Folgen einer Komplikationen der Covid-19-Erkrankung. Er war erst 59 Jahre alt.

Verwandtes Thema:

Autor

Stefan Künzli

Stefan Künzli

Meistgesehen

Artboard 1