Spanien

Streit ums Baskenland führt zu Massenschlägerei an Hochzeitsfeier

Zwei Figuren auf einer Hochzeitstorte (Symbolbild)

Zwei Figuren auf einer Hochzeitstorte (Symbolbild)

Politische Differenzen haben auf einer Hochzeitsfeier im spanischen Baskenland eine Massenschlägerei unter den Gästen ausgelöst. Anhänger und Gegner eines unabhängigen baskischen Staates prügelten bei dem Fest in San Sebastian aufeinander ein.

Die Bilanz: Fünf Hochzeitsgäste und zwei herbeigerufene Polizisten wurden verletzt. Zwei Teilnehmer des Banketts wurden festgenommen, gegen zwei weitere Strafanzeigen erstattet.

Wie die Zeitung "Diario Vasco" am Mittwoch berichtete, hatte es schon zu Beginn des Festes heftige Debatten zwischen den Angehörigen des aus Valladolid (Nordwestspanien) stammenden Bräutigams und der aus dem Baskenland stammenden Braut gegeben.

Der Streit eskalierte, als zum Tanz aufgespielt werden sollte und der Disc-Jockey ein Lied des baskischen Liedermachers Benito Lertxundi erklingen liess.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1