Abenteurer

Schweizer Raketenmann überfliegt den Grand Canyon

Der 51-jährige Yves Rossy will morgen den Grand Canyon mit düsenbetriebenen Flügeln überfliegen. Der Waadtländer und Ex-Kampfpilot scheiterte letztes Jahr bei seinem Versuch, über die Meerenge von Gibraltar zu düsen.

Der 51-jährige Yves Rossy will es wieder wissen: Morgen Freitag überfliegt er den Grand Canyon in Amerika mit seinen düsenbetriebenen Flügeln. Der Waadtländer und ehemalige Kampfpilot scheiterte letztes Jahr bei seinem Versuch, über die Meerenge von Gibraltar zu düsen.

Der Schweizer Ikarus wird sich von einem Helikopter aus in die Luft schwingen und dann den Raketenantrieb zünden.

Überflug des Grand Canyon

Der Grand Canyon im Überflug

Quelle: National Park Service - http://www.nps.gov/grca

In der Vergangenheit demonstrierte er 2009 an einer Flugshow Loopings in 2,4 Kilomtern Höhe - damals startete er von einem Heissluftballon aus. Ein Jahr später versuchte er, die Meerenge bei Gibraltar zu überfliegen. Das Projekt scheiterte. 2008 flog er in zehn Minuten über den Ärmelkanal von Calais (Frankreich) nach Dover (Grossbritannien). (cbk)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1