Kleinkünstler aus der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Österreich, England, Polen, Ukraine, Kanada und Mali zeigten im Kultur- und Kongresszentrum KKThun und im Kleintheater Alte Oele drei Tage lang Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen. Vertreter von ungefähr 200 Veranstaltern begutachteten sie: Die Schweizer Künstlerbörse ist Fachmesse und Festival zugleich.

Eröffnet wurde sie am 12. April mit der Gala und der Verleihung des Schweizer Kleinkunstpreises an das Neuenburger Trio Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois.

Im Rahmenprogramm wurde der neu gegründete Berufsverband für das unabhängige professionelle Theaterschaffen, "t.", präsentiert, der künftiger Träger und Veranstalter der Schweizer Künstlerbörse ist.