Medien

Preisgekrönte Schweinchen: Das sind die besten Werbespots

Die Briten lassen die Sau raus

Die Briten lassen die Sau raus

Die britische Zeitung «The Guardian» schreibt die Geschichte rund um die drei kleinen Schweinchen und den bösen Wolf neu – und nutzt sie für eine Werbekampagne. Diese wurde jetzt zum besten Werbespot 2012 gekürt.

Das weltberühmte Märchen des australischen Erzählers Joseph Jacobs von den drei Schweinchen, die den bösen Wolf töten, wird neu geschrieben - von einer britischen Zeitung. «The Guardian» wirbt in seiner aktuellen Kampagne für freien, unabhängigen Journalismus und stellt die Frage: Was würde geschehen, wenn die Geschichte von Jacobs plötzlich Realität wäre? Wie würden Medien und Öffentlichkeit auf den gemeinschaftlichen Mord oder die Notwehr reagieren?

(Quelle: youtube.com/theguardian)

Drei kleine Schweinchen

Die US-Plattform für Werbung «Adweek» hat «Three Little Pigs» zum besten Werbespot 2012 gekürt. Urteil der Jury: «Düster und zugleich scherzhaft, mythisch und dennoch modern.» 

(Quelle: youtube.com/sportsliveinfo)

Jogger

Auf dem zweiten Platz landet «Wieden + Kennedy» mit dem «Anti-Olympia»-Spot «Jogger», der diesen Sommer lief. Die Agentur habe andere Orte mit dem Namen London gesucht, um fern vom Olympischen Dorf sportliche Herausforderungen zu zeigen, schreibt Adweek.

(Quelle: youtube.com/Widerøes Flyveselskap)

Norwegische Fliegerei

Den dritten Platz der Adweek-Rangliste hat der Spot für die regionale norwegische Fluggesellschaft Widerøe Airlines der Agentur McCann aus Oslo ergattert. Der Spot sei ruhig, einfach und schön und vermittle so das Wunder des Fliegens, so die Begründung von Adweek.

(TRT)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1