Grossbritannien

Paul McCartney über Lockdown-Album: «Ich habe nur herumgealbert»

ARCHIV - Paul McCartney, Musiker aus Großbritannien, lacht bei der Vorstellung seines Kinderbuchs "Hey Grandude" im Buchladen Waterstones Piccadilly. Foto: Ian West/PA Wire/dpa

ARCHIV - Paul McCartney, Musiker aus Großbritannien, lacht bei der Vorstellung seines Kinderbuchs "Hey Grandude" im Buchladen Waterstones Piccadilly. Foto: Ian West/PA Wire/dpa

Der britische Popstar Paul McCartney hat während des Corona-Lockdowns im Frühjahr ungeplant ein neues Album aufgenommen. «Ich habe eigentlich nur herumgealbert», sagte der Ex-Beatle dem Radiosender «BBC 6 Music» am Donnerstag.

"Nicht für eine Sekunde habe ich daran gedacht, dass das ein Album werden könnte." Nun soll die Platte namens McCartney III, die der Musiker innerhalb von neun Wochen während der Corona-Zeit aufgenommen hat, am 11. Dezember veröffentlicht werden. Sie folgt auf die Soloalben McCartney I aus dem Jahr 1970 und McCartney II von 1980. Die Musik habe "Echos der Pandemie", sagte der 78-Jährige.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1