Gurtenfestival

Thees Uhlmann und The Birthday Girls eröffnen Gurtenfestival

Die Campierenden am Gurtenfestival müssen mit kühlem Wetter rechnen

Die Campierenden am Gurtenfestival müssen mit kühlem Wetter rechnen

Der Startschuss zum 29. Gurtenfestival ist gefallen. Den Auftakt gemacht haben kurz nach 16 Uhr der deutsche Indie-Rocker Thees Uhlmann und die Zürcher The Birthday Girls. Höhepunkt am Donnerstag ist die US-amerikanische Jazz-Elfe Norah Jones.

Insgesamt stehen über 50 Live-Acts auf dem Programm. Darunter sind grosse Namen wie Lenny Kravitz, The Roots, Jan Delay oder Snow Patrol. Freuen kann sich das Gurten-Publikum auch auf ein Hauptstadt-Derby mit Züri West und Patent Ochsner. Beide Bands haben neue Alben und frische Songs im Gepäck.

Wer noch nicht genug von Konzerten hat, bekommt mehr in der Bamboo Bar. Diese hat sich mit einem fast durchgehenden Liveprogramm faktisch zur vierte Bühne gemausert. In den beiden anderen Dance Tents stehen mehrere Dutzende DJs und Soundsystems auf dem Programm.

Bei trockenem, aber eher kühlem Wetter haben die Camper die Sleeping Zone schon am Donnerstagmorgen mit Beschlag belegt. Tausende pilgerten bereits am Nachmittag auf das Festivalgelände, wie Festivalsprecher Micha Günter auf Anfrage sagte.

Der Donnerstag ist wie üblich nicht ausverkauft, auch für Sonntag sind laut Günter noch einige hundert Tickets zu haben. Freitag und Samstag sind seit Wochen ausverkauft.

Wetterglück ist dem Gurtenfestival dieses Jahr wahrscheinlich nicht beschieden. Die Meteorologen sagen kühles, windiges Westwindwetter mit Gewitter und Regen voraus. Es wäre nicht das erste Gurtenfestival, bei dem der Matsch eine Hauptrolle spielt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1