Musik - Country

Taylor Swift verkauft über 1 Million Alben in der ersten Woche

Taylor Swift bricht Verkaufsrekord (Archiv)

Taylor Swift bricht Verkaufsrekord (Archiv)

Die Countrysängerin Taylor Swift hat mit dem neuen Album «Speak Now» in den USA einen glänzenden Start gehabt. Der Tonträger wurde nach Angaben der Marktforschungsfirma Nielsen SoundScan in der ersten Woche 1'047'000 Mal verkauft. In der Schweiz stieg er auf Platz 20 der Charts ein.

Einzelne Songs aus Swifts "Speak Now" seien bis zu 2,5 Millionen Mal als Download weggegangen, berichtete die "New York Times". Der Erfolg beweise, dass Taylor Swift mit diesem Album die enge Welt der Country-Musik verlassen habe und ein Megastar des Pop geworden sei.

In der US-Chartgeschichte gab es erst 16 Alben, die die Millionen-Marke in so kurzer Zeit knacken konnten, wie das Branchenmagazin "Billboard" berichtete. Zuletzt gelang das dem Rapper Lil Wayne mit seinem Album "Tha Charter III" im Jahr 2008 - genau 1'006'000 Platten gingen damals über die Ladentische.

Der absolute Rekord stammt allerdings aus dem Jahr 2000: Die Boyband 'NSync verkaufte damals 2'416'000 Exemplare ihres Albums "No Strings Attached" binnen einer Woche.

Meistgesehen

Artboard 1