"Abends singe ich schon mal 'Hush, Little Baby' vor", verrät der 32-Jährige in einem Interview mit der "Berner Zeitung". "Und wenn wir mit ihm tanzen und rumblödeln und die Musik aufdrehen, findet er das offenbar riesig. Er grölt sich auf jeden Fall immer einen dabei ab."

Sein Sohn wachse in einem sehr musikalischen Umfeld auf. In der Wohnung stehe ein Klavier und seine Mutter höre ständig Jazz, sagte der in Luzern wohnhafte Aargauer weiter.