Gurtenfestival 14.-17.7.

Senkrechtstarter James Bay und DJ Kygo am Gurtenfestival

Das Gurtenfestival freut sich, mit dem norwegischen Erfolgs-DJ Kygo, bürgerlich Kyrre Gorvell-Dahll, einen der angesagtesten Musiker seines Fachs engagiert zu haben (Archiv 24.1.16).

Das Gurtenfestival freut sich, mit dem norwegischen Erfolgs-DJ Kygo, bürgerlich Kyrre Gorvell-Dahll, einen der angesagtesten Musiker seines Fachs engagiert zu haben (Archiv 24.1.16).

Der britische Singer-Songwriter James Bay und der norwegische DJ Kygo gehören zu den Headlinern des diesjährigen Gurtenfestivals auf dem Berner Hausberg. Das Festival findet vom 14. bis 17. Juli statt.

Die Veranstalter zeigten sich in einer Mitteilung vom Dienstag "extrem stolz" darüber, dass es ihnen gelungen sei, mit Kygo den "derzeit angesagtesten DJ" als Freitag-Headliner für das Gurtenfestival zu verpflichten. Die Songs des 24-jährigen DJs und Produzenten aus Norwegen seien bereits mehr als eine Milliarde Mal auf Spotify gestreamt worden.

Am Samstag soll Techno-DJ Paul Kalkbrenner für Ekstase auf dem Berner Hausberg sorgen. Headliner des Sonntags ist der Blues- und Soul-Musiker James Bay, dessen Debütalbum letztes Jahr weltweit zahlreiche Auszeichnungen eingeheimst hatte.

Neu wird der letzte Festivaltag statt mit einer Sonntagsmatinée mit Comedy eröffnet. Der deutsch-türkische Komiker Kaya Yanar stellt unter anderem sein Programm "Der Reiz der Schweiz" vor.

Das Festival auf der Hauptbühne beschliessen wird das englische Drum-and-Bass-Kollektiv Rudimental. Zum folkigen Indie-Rock-Bereich gehören Travis, The Lumineers, Passenger, Nathaniel Rateliff sowie die "Geheimtipps" Half Moon Run und Jeremy Loops. Rockigere Töne gibt es bei Rea Garvey, Johnossi sowie Royal Republic.

Ky-Mani Marley und Gentleman

Für eine "Reggae-Show der Superlative" sorgen soll der gemeinsame Auftritt von Ky-Mani Marley, einem der Söhne von Bob Marley, mit Gentleman.

Was die Schweizer Musikszene betrifft, sind bislang drei Acts bekannt: 77 Bombay Street, Bastian Baker und Boy. Der Ticketvorverkauf für das viertägige Festival läuft bereits seit dem 2. Dezember 2015.

Um den Schwarzmarkt zu unterbinden, führen die Veranstalter heuer erstmals ein personalisiertes Ticketsystem ein. Diese Eintrittskarten können nicht weitergegeben werden.

www.gurtenfestival.ch

Meistgesehen

Artboard 1