Casting-Show

Schwyzerin Beatrice trotz «egligen» Gerüchten bei DSDS weiter

Trotz «egliger Gerüchte» - O-Ton Dieter Bohlen - ist die Pfäffikerin Beatrice Egli bei «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS) eine Runde weiter gekommen. Dabei musste sie ausser eine Schlammschlacht aushalten auch noch Englisch singen - sonst nicht ihr Ding.

Unter dem Motto "5x Deutsch - 5x Englisch" performte das dauerstrahlende Schlager-Schätzchen in der sechsten Mottoshow nach dem Schlager "Du fängst mich auf und lässt mich fliegen" von Helene Fischer auch "No No Never" von Texas Lightning.

Sowohl Juror Mateo als auch sein Kollege Tom Kaulitz glaubten, in dem Vortrag etwas "Angestrengtes" herauszuhören - und führten es auf die Schlammschlacht zurück, die in manchen Medien wegen Beatrices angeblichen Männerverschleisses losgetreten worden war.

Egli ist nun bei "DSDS" unter den besten vier. Wie sie sich denn fühlen würde, wenn sie ausscheiden würde, fragte Moderatorin Nazan Eckes. Sie würde sich freuen so weit gekommen zu sein, antwortete Egli. "Du bist zu gut für diese Welt", seufzte darauf die Moderatorin.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1