Auszeichnung

Russischer Preis für Pussy Riots Punkgebet gegen Putin

Aktivistinnen mit Pussy-Riot-Masken vor der russischen Botschaft im niederländischen Den Haag (Archiv)

Aktivistinnen mit Pussy-Riot-Masken vor der russischen Botschaft im niederländischen Den Haag (Archiv)

Für ihr umstrittenes Punkgebet gegen Wladimir Putin in einer Moskauer Kirche hat die russische Band Pussy Riot einen russischen Preis als «bestes Kunstprojekt des Jahres» erhalten.

Die undotierte Auszeichnung des Magazins "Snob" für die inhaftierten Kremlkritikerinnen gilt als mutiger Schritt. "Es war hart, diese Entscheidung zu treffen", sagte die prominente Fernsehmoderatorin Xenia Sobtschak, wie Medien am Freitag berichteten.

Drei Mitglieder von Pussy Riot waren nach dem Punkgebet wegen Rowdytums aus religiösem Hass zu je zwei Jahren Haft verurteilt worden. Die Grünen im EU-Parlament nominierten die Punkband für den Sacharow-Preis.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1