«Zum ersten Mal in der Geschichte des European Blues Challenge schaffte es eine Schweizer Band aufs Podest», meldet die Swiss Blues Society. Der Solothurner Pascal Geiser und seine achtköpfige Band erreichten am wichtigsten europäischen Blues-Wettbewerb im dänischen Horsens den dritten Platz von 21 teilnehmenden Bands aus ganz Europa.

Der Auftritt von Pascal Geiser und Band in Dänemark.

Der Auftritt von Pascal Geiser und Band in Dänemark.

Die britische Sängerin Kaz Hawkins wurde Siegerin vor den Bluesbones aus Belgien. Pascal Geisers Band spielte «auf einem sehr hohen Niveau und der Bandleader verstand es, das Publikum vorzüglich zu unterhalten», heisst es weiter.

Geiser und seine Band sind die Gewinner der Swiss Blues Challenge 2016, nahmen als Vertreter der Schweiz im Februar schon an der International Blues Challenge in Memphis teil und erreichten dort die Viertelfinals.

Jam-Session der drei Siegerbands.

Jam-Session der drei Siegerbands.

Geehrt wurde an der European Blues Challenge auch Martin Kari Bruendler vom Lucerne Blues Festival. Er und sein Festival wurden mit dem «Behind The Scenes»-Preis für die Förderung des Blues ausgezeichnet. (az)