Piero Esteriore

Piero Esteriores erntet beim «Supertalent» standing ovations

Piero Esteriores Auftritt beim Supertalent

Piero Esteriores Auftritt beim Supertalent

Nach Musicstar, Eurovisions-Schlappe und Depressions-Tief versucht es der Baselbieter nun in Dieter Bohlens Show «das Supertalent» auf RTL, wo er prompt das Publikum begeistern konnte. Ohne Tränen ging es aber trotzdem nicht.

Der Gebeutelte Sänger scheint allem Anschein nach in Deutschland mehr Glück zu haben als in der Schweiz. Als er am Samstag «Miserere» von Zucchero und Luciano Pavarotti sang, erntete er Standing Ovations.

Sogar der Pop-Titan und Juror Dieter Bohlen war angetan von dem Schweizer: Piero habe eine Bühnenperformance hingelegt, «wie ich sie mir vorstelle», so Bohlen. Piero sei ein Künstler, der «sterbe für seine Nummer», und im Übrigen sei er der bisher beste Sänger der Show. Indessen schien Piero die Worte Bohlens sichtlich zu geniessen.

Pieros Geschichte für RTL ein gefundenes Fressen

Zuvor bewies RTL wieder einmal, dass kaum ein Sender es so beherrscht, die Zuschauer auf der Emotionalen Ebene abzuholen. So durfte Esteriore in einem mehrere Minuten langen Filmchen unter Tränen erklären, wie er am Eurovision-Song-Contest scheiterte, von allen im Stich gelassen wurde, depressiv wurde und zu Tabletten gegriffen habe. Auch der Tod seines Grossvaters und der Ausflug mit seinem Mercedes in das Blick-Gebäude wurden nicht ausgelassen. Doch nun fange er beim «Supertalent» «wieder bei null an». (dme)

Meistgesehen

Artboard 1